09 Dez

Das war 2019! (2)

Posted by Super User
 

Das war 2019!

Bericht des 1. Vorsitzenden des RCC über das Sportjahr 2019

Liebe Ehrenmitglieder, liebe Mitglieder, lieber Vorstand!

Ein Rückblick auf das Jahr 2019 für den RCC, welches auch wieder „überraschend“
schnell vorbei gegangen ist.

Der RCC ist „SPITZE“, ja! Im veranstalten und organisieren von Radsportveranstaltungen.
Wenn ich mich recht erinnere, hat kein Radsportverein bzw. auch der Radsportverband, jemals 10 Radsportveranstaltungen im Jahr durchgeführt.

Wir begannen diesmal unsere Saison im März mit den Rennen auf dem Maifeld, dass zweite Rennen folgte im April. Dann kamen im Juni die 2 Tage „14. Radfestival Kladow“ und im Juli durften wir uns an 2 Tagen RTF, der „Charlottenburger Runde“ erfreuen. Im September folgten dann noch einmal an 2 Tagen die Rennen auf dem Maifeld. Der Unterzeichner sowie die Helfer, welche doch immer dieselben sind, wurden erheblich in Anspruch genommen. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden sehr herzlich bedanken! Auch ein ganz großes DANKESCHÖN gilt der Leitung des Olympiapark, die uns das Maifeld zur Verfügung stellen und für uns frei halten.

Anfang Oktober wurde die Deutsche Schulmeisterschaft im MTB auf dem Tempelhofer Feld vom BDR und mit Unterstützung des RCC, insbesondere unserem Joko, ausgetragen.
Beim reibungslosen Ablauf hat auch unser Wolfgang Köhn tatkräftig mitgeholfen. Sowohl Wolfgang als auch Joko helfen ebenfalls im Velodrom, wenn viele Schulklassen mit dem Radsport erstmals in Berührung kommen. Euch beiden ganz herzlichen DANK dafür!

In der ersten Januar Woche hatten wir wieder die Radsportfreunde Berlin-Brandenburg,
an der Spitze Werner Ruttkus und Horst Zeidler, bei uns zu Gast. Es wurde das neue Jahr begrüßt und nette Radsportfreunde aus Ost– und West haben sich zusammen gefunden und interessante Gespräche geführt.

Dann ein nicht so schönes Ereignis. Nach nur wenigen Monaten im Amt, sind leider der
1. Vorsitzende/Präsident (er ist unser Vereinsmitglied), sowie der 2. Vors./Vizepräsident
des BRV von ihren jeweiligen Ämtern zurückgetreten. Nun ist der Berliner Verband ohne verantwortliche Führung. Es ist schon sehr bedauerlich mit anzusehen, wie es mit dem Radsport in Berlin immer weiter bergab geht. Es soll der Versuch unternommen werden, noch bis Ende dieses Jahr neue Verantwortliche zu finden.
Zur weiteren Sicherung des RCC, müssen wir neue Mitglieder gewinnen. Auch die finanzielle Lage ist nicht sonderlich erfreulich.

Beiträge und Überschüsse aus den Veranstaltungen reichen nicht aus und Spenden gibt es kaum noch. Aber wo ist das heut zu Tage nicht so. Alles wird schließlich teurer!

Die geplante vorweihnachtliche Zusammenkunft in der RCC Geschäftsstelle Anfang Dezember 2019, muss aus organisatorischen Gründen auf den 20. Januar 2020
(ab 18:00 Uhr) verschoben werden, ebenfalls natürlich in den Räumen des RCC, dann unter dem Motto „Auf in´s neue Jahr“!. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.
Bei bescheidener Bewirtung und interessanten Gesprächen möchten wir das Neue
Jahr begrüßen und nett beisammen sein.

Meine Zeit als 1. Vorsitzender des RCC ist nun nach über 40 Jahren im kommenden Jahr abgelaufen. Bisher hat sich bei mir noch kein Nachfolger gemeldet. Ich warte täglich darauf. Aber noch plane ich für 2020! Da gibt es noch diverse Veranstaltungen, so auch ein Radrennen in Zossen, bei welcher der RCC die Durchführung übernimmt.

Danke an alle Vorstands– und Mitglieder im Gesamtrat; danke auch natürlich an alle Vereinsmitglieder, Freunde des RCC und deren Familie.

Bleibt gesund und vor allem, bleibt dem RCC weiterhin verbunden!

Ich wünsche allen eine frohe Vorweihnachtszeit, besinnliche Weihnachtstage, sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020.

Auch zukünftig auf eine gute Zusammenarbeit,
verbleibe ich, mit sportlichen Grüßen,
Euer 

Hein-Detlef Ewald
1. Vorsitzender & Ehrenvorsitzender

 

 

 

18 Nov

Vorweihnachtliche Zusammenkunft entfällt

Posted by Super User
 
 
Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des RCC!
 
Unsere geplante vorweihnachtliche Zusammenkunft am Montag den 02.12.2019 ab 18:00 Uhr muss leider
aus diversen Gründen entfallen.
 
Aber am 20. Januar 2020, ebenfalls ab 18:00 Uhr, wollen wir "Auf in´s neue Jahr" gemeinsam beim RCC,
bei einer bescheidenen Bewirtung und guten, netten Gesprächen zusammen kommen.
 
Bitte teilt uns bis spätestens zum 13. Januar 2020 mit, wer an diesem "Treffen" teilnehmen möchte.
 
Wir wünschen allen einen guten Ausklang zum Jahresende sowie ein frohes, glückliches, vor allem aber
ein gesundes und erfolgreiches NEUES JAHR 2020.
 
Mit sportlichen Grüßen
Radsport Club Charlottenburg e.V. von 1883
 
Hein-Detlef Ewald
1. Vorsitzender/Ehrenvorsitzender

 

 

15 Okt

15.10.2019 - aktuelle News

Posted by Super User

ACHTUNG ***ACHTUNG***ACHTUNG***ACHTUNG

3. Deutsche Schulmeisterschaft MTB auf dem Tempelhofer Feld

Austragungsort der Deutschen Schulmeisterschaft 2019 war das Tempelhofer Feld. Die 246 Teilnehmer kamen aus 9 Bundesländern und 39 Schulen.

Bei dieser Meisterschaft geht es vor allem darum, Jugendliche für das Radfahren zu begeistern. Und das Radfahren an deutschen Schulen zu etablieren. Kooperationspartner sind dabei Radsportvereine vor Ort, in diesem Jahr kam die Unterstützung vom RC Charlottenburg.

Zunächst galt es, einen siebenteiligen Geschicklichkeitsparcours mit möglichst wenig Fehlern zu bewältigen, im anschließenden Rennen über Stock und Stein ging es dann um den Sieg. Die 2,1 km lange Strecke führte über Singletrails quer über etliche Sand- und Grashügel und durch einen kleinen Baumbestand. Gestartet wurde in Teams mit drei Altersklassen in 20-Sekunden-Wellen, die Zeiten wurden mit Transpondern erfasst. Ein Team (auch Jungen/ Mädchen gemischt) bestand aus fünf Starter, von denen die ersten drei gewertet wurden. Die Teilnehmer aus Bayern waren klar in der Überzahl, denn dort ist dieses Wettkampfformat regulär im Schulsport integriert, es werden Regional-und Landesentscheide ausgefahren. So kamen die siegreichen Teams auch zumeist aus Bayern.

Berlin hatte zwei Teams aufgestellt, vom Grünen Campus Malchow und von der Carl-von-Ossietzky-Schule, die sich durchaus achtbar schlugen.

Schirmherr der Meisterschaft war Cem Özdemir, der bei der Siegerehrung die Bedeutung des des Radfahrens für die Mobilität der Zukunft betonte. Peter Koch (BDR) und Klaus Markl (BDR Jugend) zollten den Leistungen der Schüler Respekt.

Organisiert hatten die Mountainbike-Schülermeisterschaft Berend Meyer (BDR), Axel Graetz (BDR, Parcoursbau), Konstantin Hentschen (BikeSportBerlin e.V.), Johannes Kowalewsky (RC Charlottenburg). Jugendtrainer Wolfgang Köhn (RC Charlottenburg) übernahm Aufgaben der Jury. Das Catering machten die Klasse 811 der Carl-von-Ossietzky-Schule. Frank Schönfeld konnte 160 Pylonen von der BSG bereitstellen. DJ Maik Maschine lieferte den professionellen Sound. Und natürlich konnte die Meisterschaft nur realisiert werden, weil viele bei der Umsetzung mithalfen, Jugendliche wie Erwachsene. Ein Dank geht auch Herrn Lutterbach von der Grün GmbH und Schoolbikers (Ulrich Fillies, Aktionfahrrad, Beirat der Radbranche).



weitere aktuelle Meldungen unter "News"

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.